Belize

Wann und wie lange bereist

12 Tage
1440 km

Reisezeit: 12.12.17 – 22.12.17

Blogbeiträge Belize

Unsere Highlights

  • Brüllaffen ganz nah kommen in der Baboon Sanctuary
  • Cockscomb Basin Forest Reserve in dem wir durch den Dschungel wandern und ein abgestürztes Flugzeug entdecken
  • Backroads fahren in der Mountain Pine Ridge kurz vor der guatemaltekischen Grenze

Gefahrene Route

Download GPX Track Belize: Link

Kosten

Insgesamt waren wir 12 Tage in Belize (das erste Mal 10 Tage, das zweite Mal 2 Tage) und haben im Durchschnitt 38 EUR/Tag ausgegeben. Das Preisniveau liegt deutlich höher als in Mexiko, aber die Ausgaben halten sich ohne teure Touren (Höhlentouren, Tauchen, etc.) im Rahmen. Lebensmittel und Verpflegung haben wie immer den größten Posten mit 50% ausgemacht und das obwohl wir vorher in Mexiko groß eingekauft haben. Cashews, Bio-Schokolade und das Farming Trading Center der Mennoniten mit leckerer Marmelade haben ihre Spuren hinterlassen. Ein großer Posten wegen der kurzen Verweildauer ist die teure Ausreisegebühr von 40 BZD/Person (20 USD), die wir zweimal zahlen mussten. Unterkünfte haben uns im Schnitt nur 4,20 EUR/Tag gekostet, genau wie in Mexiko. In der Mountain Pine Ridge und im County Park konnten wir frei stehen, sonst waren wir auf Campingplätzen, deren generelles Niveau wir besser bewerten würden als in Mexiko. Tanken mussten wir glücklicherweise nicht (Kosten hier teure 1,07 EUR/L Diesel).

Tops & Flops

Tops: Eis essen bei Western Dairies in Spanish Lookout, Englisch sprechen zur Abwechslung, kurze Entfernungen, mit Mennoniten ins Gesprächen kommen
Flops: viel Regen was unsere Wanderlust etwas gedämpft hat