Zimtschnecken aus dem Dutch Oven beim Overlanding

Zimtschnecken aus dem Dutch Oven beim Overlanding

Zimtschnecken oder Cinnamon Rolls waren für uns der Klassiker auf Reisen!!! Mal ehrlich, was gibt es schöneres als beim Camping abends am Feuer zu sitzen und ganz nebenbei den Nachtisch im Topf backen zu lassen. Es braucht nur eine Feuerstelle, die man sich auch schnell selbst anlegen kann, Kohlen und den Dutch Oven. Diesen würden wir trotz begrenztem Platzangebot in unserem Land Cruiser J7 jederzeit wieder mitnehmen auf unsere Reisen.

Backen im Dutch Oven erfordert etwas Übung, aber es lohnt sich. Zimtschnecken oder Cinnamon Rolls aus dem Feuertopf haben unsere Outdoor-Küche bereichert, denn sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern schmecken auch fantastisch!

Morgens oder mittags kann man den Hefeteig schon vorbereiten und abends als Team backen. Während einer die Kohlen anfeuert, kann der andere noch schnell die Füllung ansetzen, den Teig ausrollen und die Schnecken vorbereiten.

Prinzipiell kann man jedes normale Rezept auch für den Dutch Oven verwenden. Anfangs ist es schwierig die Hitze richtig zu dosieren und die richtige Balance zwischen Ober- und Unterhitze zu finden. Deshalb sind die ersten Zimtschnecken oft unten dunkel geworden und waren oben noch matschig und weiß. Insgesamt backen wir also mit viel mehr Oberhitze. Dadurch das wir einen 10er Deep Dutch Oven haben, ist der Abstand zwischen Backgut und der Oberhitze noch größer.

Zimtschnecken Rezept für den 12er Dutch Oven

Wir haben das gleiche Rezept in unserem 10er Dutch Oven Deep gebacken und die Röllchen entweder höher geschnitten oder auf zweimal gebacken.

Zutaten für den Teig (12er Dutch Oven, reicht für 4-6 Personen)

500 g Mehl
1 Würfel Hefe oder Trockenhefe (frische Hefe gibt es in Zentralamerika und Südamerika nicht zu kaufen)
¼ Liter Milch
80 g Zucker
80 g Butter
1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung

70-100 g weiche Butter
1 EL Zimt
1 Tasse brauner/weißer Zucker
3 EL Kakaopulver

Zubereitung

1) Teig herstellen

Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen: Die Hefe vorab mit etwas Zucker vermengen. Die Butter wird mit der warmen Milch geschmolzen, und die Hefe dazu gegeben, nicht wärmer als handwarm. Die Flüssigkeit wird nun in das Mehl geknetet und der Teig mit den Händen geknetet bis er weich und geschmeidig ist. Dann lasse ich ihn abgedeckt für mindestens eine Stunde gehen, das Volumen sollte sich verdoppeln. Wir haben die Schüssel oft in den warmen Motorraum gestellt, aber auch im Auto oder der Sonne ist es an heißen Tagen perfekt.

2) Füllung mit Zimt & Kakao

Der Teig wird rechteckig ausgerollt und die Füllung darauf verteilt. Für die Füllung werden einfach die Zutaten vermengt, wer mag kann auch Rosinen und/oder Rum zugeben. Die Menge der Füllung ist sehr großzügig bemessen. Wenn die Füllung zu dick aufgetragen wird, dann drückt sie sich nach oben und unten wieder aus der Teigrolle, was zwar auch lecker schmeckt aber nicht so hübsch aussieht. Ich habe die Zimtschnecken auf Frischchhaltefolie eingerollt, da es sonst eine Sauerei gibt und mit begrenztem Wasservorrat lohnt es sich so etwas zu vermeiden. Später haben wir oft den Butteranteil reduziert, weil die Füllung außerdem schmilzt und teilweise auf dem Boden des Dutch Oven fließt und dort karamellisiert. Die Zimt- und Kakaomenge haben wir nicht geändert. Beides gibt es überall in Amerika zu kaufen.

3) Ausrollen und im Dutch Oven gehen lassen

Nun rollt man den Teig und schneidet kleine Röllchen ab und legt sie in den gefetteten Dutch Oven. Auf Backpapier haben wir meistens verzichtet, da es schlichtweg keins zu kaufen gab. Die Zimtschnecken lösen sich aber auch so problemlos. Vor dem Befüllen kann man den Dutch Oven schon gut neben den Kohlen vorwärmen und dann die Zimtschnecken nochmals ca. 10-30 Minuten im Dutch Oven gehen lassen vor dem Backen.

4) Kohlen vorbereiten mit der 2-Loch-Taktik

Da es unterwegs so gut wie nie echte Grillplätze gab, haben wir die Zwei-Löcher-Taktik eingeführt. In einem ersten Loch haben wir ein kleines Feuer gemacht, in dem wir dann auch die Kohlen heiß machen konnten. Sobald diese fertig waren haben wir den Dutch Oven mit den heißen Kohlen auf die zweite Stelle gestellt zum Backen. Das hat den Vorteil, das man parallel noch eine zweite Ladung Kohlen für die zweite Runde Zimtschnecken im Feuer warm machen konnte. Diese Taktik hat sich bewährt, da die Zimtschnecken bei uns (und Leuten die wir getroffen haben) so beliebt waren, das auch zwei Rezepte locker weggegangen sind und dann hat man nur einmal die Arbeit.

5) Backen

Gebacken wird mit viel Ober- und wenig Unterhitze, Verhältnis etwa 3:1. Mit Briketts haben wir für unseren 10er Dutch nur 4 unten und 12 oben verwendet. Die Backzeit liegt bei ca. 30-40 Minuten. Es empfiehlt sich nach den ersten 15 Minuten einen Blick in den Topf zu werfen und evtl. die Ober- bzw. zu Unterhitze zu korrigieren. In unserem 10er deep müssen wir generell beim Backen noch mehr Oberhitze einsetzen, da das Backgut weiter vom Deckel entfernt ist. Die Backzeit haben wir unterwegs meist erhöhen müssen, da wir keine hochwertigen Briketts zur Verfügung hatten.

6) Warm oder kalt genießen

Die Zimtschnecken sind fertig, wenn sie oben goldbraun sind und unten nicht verbrannt sind (es braucht etwas Übung). Wahlweise kann man sie warm genießen oder abkühlen lassen, was bei uns nur geklappt hat, wenn wir gleich zwei Ladungen gebacken haben 😉

 

Feuer und Kohlen vorbereiten für das Backen im Dutch Oven am Strand
Der Hefeteig wird rechteckig ausgerollt und die Füllung darauf verteilt.
Der Hefeteig wird rechteckig ausgerollt und die Füllung darauf verteilt.
Der Teig mit der Füllung wird in ca. handbreite Stücke geschnitten. Am besten Frischhaltefolie unterlegen, da die Füllung immer ein bisschen rausläuft. Die Zimtschnecken dann locker in den Dutch Oven legen.
Der Teig mit der Füllung wird in ca. handbreite Stücke geschnitten. Am besten Frischhaltefolie unterlegen, da die Füllung immer ein bisschen rausläuft. Die Zimtschnecken dann locker in den Dutch Oven legen.
Ober- und Unterhitze müssen beim Backen im Dutch Oven Deep gut dosiert werden - der Grillmeister hat alles im Griff
Ober- und Unterhitze müssen beim Backen im Dutch Oven Deep gut dosiert werden – der Grillmeister hat alles im Griff
Schon fertig? Die Zimtschnecken aus dem Dutch Oven sind fertig wenn sie oben goldbraun sind
Schon fertig? Die Zimtschnecken sind fertig wenn sie oben goldbraun sind
Frische Zimtschnecken aus dem Dutch Oven, Rezept
Frische Zimtschnecken aus dem Dutch Oven, super lecker!!
Die frischen Zimtschnecken am besten warm genießen!! Ein echter Genuss!
Die frischen Zimtschnecken am besten warm genießen!! Ein echter Genuss!

Backen im Dutch Oven unterwegs?

Für uns hat sich der Dutch Oven auf Reisen auf jeden Fall gelohnt. Zwar ist das Backen unterwegs recht aufwendig und nicht mal eben schnell gemacht. Dafür haben wir es an Pausetagen sehr genossen mal was “normales” wie Backen machen zu können. Schön finden wir auch, dass man sich die Arbeit teilen kann und sich dabei nicht im Weg steht, einer kümmert sich um den Teig der andere ums Feuer und gegessen wird hinterher zusammen.

Was sind eure Erfahrungen beim Backen unterwegs? Backt ihr auch so gerne wie wir im Dutch Oven oder nutzt ihr einen Omnia oder Coleman Ofen? Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden